• Wellnesshotel Salzburg | Hotel Mittersill
  • Wellnesshotel Salzburger Land | Hotel Mittersill
  • Wellnesshotel Salzburg | Hotel Mittersill
  • Wellnesshotel Salzburger Land | Hotels Mittersill
  • Hotels Mittersill
  • Hotels Mittersill
WOWHMPSST

Nationalpark erkunden

Im Herzen der österreichischen Alpen liegt der Nationalpark Hohe Tauern, er ist mit 1.800 km² Fläche der zweitgrößte Europas. Österreichs höchste Berggipfel, weite Gletscherflächen, alpine Rasen, Felsen und Wasserfälle aber auch Jahrhunderte alte Kulturlandschaften prägen sein Aussehen. Dazu haben also auch unsere Ahnen, die Mittersiller Bergbauern, ihren Beitrag geleistet. Auf diese einmalige Landschaft sind wir stolz! Unser Wanderhotel Sonnberghof liegt am Rande der Nationalpark-Zone. Die Verbundenheit mit Traditioneller Bergland-Wirtschaft reicht aber weit über den Park und weit über eine Generation hinaus.

 

Schon viele Jahre ist das Wanderhotel Sonnberghof Partnerbetrieb des Nationalparks Hohe Tauern.

Der Nationalpark Hohe Tauern ist ein Gebiet von außerordentlicher landschaftlicher Schönheit und ideal zum Wandern im Nationalpark. Es ist eine Primärlandschaft, wurde also zu keiner Zeit menschlich derart stark beeinflusst, dass heute Rückbaumaßnahmen notwendig wären.

 

Im Gegenteil – großflächige Areale dürften noch niemals von einem Menschen betreten worden sein. Die harten Winter mit teilweise enormer Lawinengefahr machen die Hohen Tauern nur für wenige, sehr erfahrene Bergsteiger begehbar.

 

Im Sommer aber öffnet sich der Nationalpark Hohe Tauern von sich aus den Besuchern -mit all seiner Vielfalt und Schönheit. Das gesamte Gebiet ist beeindruckend, einige Highlights stechen aber besonders hervor und lohnen einen Besuch mit Sicherheit.

 

Im Nationalpark Hohe Tauern gibt es 266 Berggipfel über 3.000 Meter und 551 Seen mit einer Größe zwischen 27,03 ha und 35 m² Meter

Die Top Five der Naturseen sind:

  • Kratzenbergsee, Salzburg, Hollersbachtal, 27,03 ha
  • Eissee, Salzburg, Krimmler Achental, 25,06 ha
  • Unterer Schwarzsee, Salzburg, Muhr, 20,47 ha
  • Wangenitzsee, Kärnten, Wangenitztal, 19,15 ha
  • Unterer Gerlossee, Salzburg, Wildgerlostal, 13,60 ha


Eine genaue Anzahl von Gletschern zu nennen, ist schon weitaus schwieriger. Die Zahl von ca. 250 scheint durchwegs plausibel. Der längste ist auf jeden Fall die Pasterze in der Grossglocknergruppe mit einer Länge von 5 km vom Gletschertor bis zum Hufeisenbruch bzw. mit 7 km vom Gletschertor bis auf den Johannisberg (Stand: 2003).

 

Diese Zahlen beeindrucken und stellen unter Beweis, wie vielseitig die Region Nationalpark Hohe Tauern ist. Ihren Bewohnern verlangt sie oft die Fähigkeit ab, sich extremen und kargen Lebensbedingungen anzupassen. Schließlich beginnt der Nationalpark erst ab 1010m Seehöhe, der höchste Punkt bildet der Grossglockner, der mit 3798m der höchste Berg Österreichs ist. Die Herrscher dieser Natur sind zweifellos die Wildtiere: Adler, Wild, Steinböcke, Schneehasen, Geier oder Braunbären und vieles mehr (siehe Nationalpark Hohe Tauern) leben hier unter Aufsicht der Nationalparkranger unbehelligt in freier Wildbahn.

 

Nationalpark weitere Infos und Links: