bis
Erwachsene
Kinder

ROSMARIN (Rosmarinus officinalis)

Hat man den Duft von Rosmarinzweigen in der Nase beginnt die Gedankenreise zum Urlaub und Sonne, oft schneller als einem lieb ist. Der herbe Duft und der pfeffrig-harzige Geschmack stehen für Dolce Vita. Auch Shakespeare verewigte den Rosmarin in einigen Werken. Man denke nur an Ophelias Worte zu Learts: „Das ist Rosmarin und steht für die Treue.“ Doch Englands Männer hatten wenige Freude mit Rosmarin, wie man in den „Lustigen Weibern von Windsor“ nachlesen kann. Falstaff erklärt darin den Prinzen Henry, man müsse ihn niedertrampeln, denn „the mistress ist master“, wenn er im Garten recht hoch wachse.

Er wird Meister der Leichtigkeit genannt, weil er Erleichterung bringt, bei Gelenks- oder Muskelschmerzen und ist durchblutungsfördernd am Bewegungsapparat.

Emotionale und geistliche Aspekte

  • Liebeskummer
  • fördert die Begeisterungsfähigkeit
  • bringt die Freude am Leben zurück
  • Konzentrationsschwäche, Gedächtnisschwäche
  • Geistige Erschöpfung, Kraftlosigkeit, Trägheit, Müdigkeit
Pflanzenart – Höhe:Lippenblütler(Lamiaceae), mehrjährig, bis 1 Meter
Boden und Standort:lockerer Boden, volle Sonne, überwintert nur an sehr warmen Stellen mit Winterschutz
Inhaltsstoffe:Ätherisches Öl, Cineol, Borneol, Campher, Rosmarinsäure, Bitterstoffe, Flavonoide
Eigenschaften:Appetitanregend, kreislaufunterstützend, krampflösend, galletreibend, nervenstärkend, hautreizend, anregend

 

Anwendungen

Diese immergrüne Pflanze wächst in sonnigen Standorten im Mittelmeerraum und duftet nach ätherischen Ölen. Der Rosmarintee besitzt einen einzigartigen Geschmack, der bei einer leichten Überdosierung schon ins scharf bittere übergeht und mit einer vollmundigen, wohltuenden, leichten Schärfe anregt. Kurz nach dem Trinken macht sich ein wärmendes Gefühl im Herzbereich bemerkbar und die Hautoberfläche, im oberen Bereich des Körpers, fühlt sich ebenso leicht erwärmt an, da die Poren ein wenig geöffnet werden.
Verspannungen, Beklemmungen und Druckgefühle, die sich im Herzbereich aufgehalten haben, beginnen sich sofort zu lösen und es macht sich eine angenehm wohlige, leichte Wärme im Herzen breit. Es fühlt sich wie ein warmer, fast heißer Sommerwind an, der angefüllt mit einem leichten, hauchzarten Rosmarinduft aus einem Pinienwald heranweht.

Kräuteressenz für helle Gemüse- und Fischsaucen

  • 1l trockener Weißwein
  • 1 gehackete Schalotte, 1 Lorbeerblatt
  • je 4 EL Petersilie, Kerbel, Estragon, Schnittlauch, Bohnenkaut, Basilikum, Rosmarin
    - alle Kräuter fein gehackt, 2 EL Salz

Die gehackten Kräuter, Salz und die Schalotte gut vermengen und mit dem leicht köchelnden Weißwein übergießen. Den Topf abdecken und 1 Stunde ziehen lassen. Abseihen und in Flaschen füllen. Dunkel lagern.